Sukkulente auf Teneriffa im November

Mein Gartenjahr November

In der Kategorie ‚Mein Gartenjahr‘ ist jetzt das erste Jahr tatsächlich fast rum. Ich habe in den letzten Wochen die Seite zu einem anderen Hoster umgezogen und die Internetadresse in fischundgarten.DE geändert. Dass der Prozess doch so lange dauern würde, hätte ich nicht gedacht. Es gab jedoch etliches zu bedenken, Beiträge neu zu verlinken und zu überarbeiten. Gelernt habe ich bei dem Umzug auch jede Menge. Gerade heute ist es mir letztendlich doch noch gelungen, Euch, meine lieben Follower, mit zur neuen Seite zu nehmen.

Diese Zeilen schreibe ich daher erst jetzt, am 26. Dezember. Ich hoffe, Ihr hattet alle eine schöne, geruhsame und vor allem gesunde Weihnacht.

Neues Logo

Eine Arbeit im November ist Euch vielleicht schon aufgefallen. Das Logo von Fisch&Garten hat sich etwas verändert. Das hat mit Gartenarbeit nicht unbedingt zu tun, die unschönen Tage im November waren aber ideal für die Arbeit am Logo.

Anfang November war es endlich Zeit für einen 10-tätigen Urlaub in der Sonne, genauer gesagt auf Teneriffa. Auf der größten der kanarischen Inseln gibt es sehr viel zu sehen und zu entdecken. Man kann an einem Tag am Strand in der Sonne brutzeln und anschließend auf dem Teide Temperaturen nahe dem Gefrierpunkt erleben. Als Gartenfreund finde ich die örtliche Pflanzenwelt natürlich sehr faszinierend. Was bei uns eine kleine Zimmerpflanze ist, wächst auf Teneriffa zu gigantischen Ausmaßen heran. So sind viele Bäume an der Straße z.B. unser beliebter Ficus. Weihnachtssterne sind hier große, verholzte Gebüsche. Die pralle Sonne, Wind und Trockenheit scheinen ihnen nicht zu schaden, während die Treibhausware bei uns beim kleinsten Unwohlsein alle Blätter abwirft.

Neben einer Bergwanderung und der Seilbahnfahrt auf den Teide haben wir auch eine Katamarantour unternommen. Tatsächlich sind uns im offenen Meer eine Gruppe Wale und ein paar Delfine begegnet, ein ganz besonderes Erlebnis.

Urlaub im November, Kakteen auf Teneriffa
Agave auf Teneriffa im November
Faszinierende Blüten der Agaven
Succulenten auf Teneriffa

Gartenarbeit im November

Ein bisschen was zu tun gab es nach dem Urlaub zu Hause dann aber doch noch. Da der erste Frost im Anmarsch war, habe ich dieses Jahr die Dahlien mal ordnungsgemäß ausgegraben. Mit der Grabgabel war dies schnell erledigt. Das restliche Grün wird nach dem Ausgraben einfach kurz über den Knollen abgeschnitten. Anschließend haben sie in alten Übertöpfen einen Platz im kühlen Keller bekommen. Von Erde befreit und von etwas trockenem Laub umgeben sollten sie den Winter hier gut überstehen.

Das brasilianische Mammutblatt hat im November seinen Winterschutz bekommen. Wie im letzten Jahr habe ich aus frischen Haselnusszweigen eine Behausung gebaut. Diese wurde anschließend mit Laub aufgefüllt und mit einem Stein beschwert. Günstiger geht es kaum und es sieht auch noch ganz ulkig aus. Die Haselnuss hatte ich zuvor, wie jedes Jahr, in ihre ursprüngliche Form gestutzt. Die anfallenden, langen Zweige waren ideal für das kleine Tippi.

Winterquartier für das Mammutblatt
Haselnuss vor dem Rückschnitt im November

Beete düngen mit Laub

Der Rasen bekam im November auch noch einen Schnitt. Zuvor musste ich jedoch etwas Laub von der Fläche harken. Einen Teil des Laubes habe ich einfach mit dem Mäher mehrfach klein gehäckselt und auf den Staudenbeeten verteilt. Auf diese Weise wird man einiges an Grün los und düngt gleichzeitig die Beete.

Inzwischen habe ich alle Topfpflanzen ins Haus oder den Schuppen geräumt. Die mediterranen Pflanzen wie Oleander oder Olive können zwar ein paar Minusgrade ab, bei Dauerfrost nehmen sie allerdings Schaden. Ebenso sind die kleinen Anzuchttöpfe mit Salbei, Lavendel und Hortensien im Schuppen verschwunden.

Oleander im Garten im November

Das wars schon wieder für diesen halb Gartenjahr, halb Reisebericht Beitrag. Habt Ihr Euren Garten schon komplett winterfest gemacht? Wart Ihr auch in Urlaub? Schreibt doch einen kurzen Kommentar, ich freue mich immer über Nachrichten 🙂

LG Andreas

Mehr Beiträge aus der Kategorie ‚Mein Gartenjahr‘ findet Ihr HIER.

Lies HIER, was Wikipedia über Teneriffa schreibt.

Schon abonniert? Tragt einfach unten Eure Email Adresse ein, um keinen Beitrag auf Fisch&Garten mehr zu verpassen 🙂

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: