Fotos vom Graswarder in Heiligenhafen

Das Naturschutzgebiet Graswarder in Heiligenhafen ist eine stetig wachsende Landzunge und mehr als sehenswert. Mit den Dünen, dem Ostseestrand und den vielen brütenden Vögeln hat die Natur hier auf rund 230 Hektar etwas Einzigartiges geschaffen.

Weg zum Graswarder

Heiligenhafen zählt knappe 10.000 Einwohner, im Sommer verdoppelt sich diese Zahl durch den Tourismus. In Zeiten des Corona-Lockdowns kann man die Halbinsel Graswarder und auch den Rest des Ortes mal ganz in Ruhe genießen. Für die Geschäftswelt ist es natürlich eine ganz andere Sache. Unter normalen Umständen würden auf dem Bild oben eine ganze Menge Spaziergänger zu sehen sein.

Vogelschutzgebiet Graswarder in Heiligenhafen
Blick Richtung Heiligenhafen

Durch das Naturschutzgebiet werden eigentlich regelmäßige Führungen angeboten, die zur Zeit leider auch nicht stattfinden können. Weitere Infos und Details findest Du hier:

https://www.heiligenhafen-touristik.de/sport-freizeit/natur/graswarder/

Ein weiteres Highlight sind die alten Reetdachhäuser. Die Strandvillen bilden eine bezaubernde Kulisse und sind ein äußerst beliebtes Fotomotiv.

Strandvillen auf dem Graswarder
Villen in Heiligenhafen
Strandvilla
Haus auf dem Graswarder
das blaue Haus

Der Graswarder in Heiligenhafen ist absolut eine Reise wert (sofern wieder erlaubt) und auch der Ort selbst bietet sehr viel Sehenswertes. Meine kleine Wanderung hat ungefähr eineinhalb Stunden gedauert. Die Landzunge ist ca. 2.5 Kilometer lang, in die andere Richtung kann man allerdings noch etliche Kilometer mehr am Strand oder auf der Promenade laufen. Ganz am Ende des Badestrandes kommt man schließlich noch zu der schroffen Steilküste, ein ebenso schönes Ziel.

Buhnen am Strand
Steine in der Ostsee
Holzpfosten in Großaufnahme
Strandvilla in Heiligenhafen
Gras auf dem Graswarder

Wer sich den Ostseewind um die Nase wehen lassen möchte, ist hier genau richtig. Im Sommer lädt das Meer zu einem erfrischenden Bad ein.

LG Andreas

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: